FORM>

inHard | Bei Fu├čenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | eMail

7 WEEKS All Channels Off

7 WEEKS kommen aus dem franz├Âsischen Limoges und servieren uns auf ihrer neuen CD "All Channels Off" melancholisch-fiebrigen Noiserock mit unverkennbarer Stoner-Komponente und satter Gitarrenfront. Sparringspartner im inHard-Interview war S├Ąnger und Bassist JULIEN BERNARD...

inHard: Was kannst du mir denn so alles ├╝ber eure bisherige Bandgeschichte erz├Ąhlen?

Julien: 7 Weeks existiert als Band seit April 2006. Es begann damit, dass ich mich mit einigen Freunden zu einer Jam-Session traf. Wir spielten an jenem Abend Songs, die ich zuvor geschrieben hatte und die ich gerne mal austesten wollte. Und da das Ganze so verdammt gut klang, gingen wir danach die Sache etwas ernsthafter an. Wir verlie├čen die Bands, in denen wir bis zu diesem Zeitpunkt noch gespielt hatten und gr├╝ndeten 7 Weeks. Erstes Ergebnis war ein 4 Track-Demo, das in diversen Zeitschriften sehr gute Kritiken erhielt. Das ermutigte uns nat├╝rlich sehr und gab uns die Kraft, unseren Weg weiterzugehen. Wir spielten zahlreiche Live-Gigs, insbesondere in Frankreich, Belgien und der Tschechischen Republik.

inHard: Hat euer Bandname "7Weeks" eigentlich eine besondere Bedeutung?

Julien: Ganz zu Anfang nannten wir uns noch "Stone Train". Doch dann nahmen wir unser erstes Demo "7 Weeks" auf. Wir w├Ąhlten den Titel deshalb, weil wir das St├╝ck genau "7 Wochen" nach unserem ersten gemeinsamen Proben eingespielt hatten. Uns war sofort klar, dass "7 Weeks" fortan auch unser Bandname sein sollte. Er ist einpr├Ągsam und transportiert das Gef├╝hl unserer Musik und von den Geschichten, die wir in unseren Songs erz├Ąhlen...

inHard: Welche K├╝nstler haben euren musikalischen Sound beeinflusst?

Julien: Das ist bei uns innerhalb der Band sehr verschieden. Ich bin sehr beeinflusst vom englischen Bluesrock und Heavy Rock der 70er Jahre (Led Zeppelin, Mot├ÂrheadÔÇŽ), aber auch vom fettem US-Metal und Alternative Rock (Metallica, Soundgarden, Foo FightersÔÇŽ). Daneben mag' ich auch K├╝nstler wie David Bowie und King Crimson. Unser Schlagzeuger Jeremy steht mehr auf Fusion-Rock, Soulk├╝nstler der 70er Jahre und Rockbands wie Tool, QOTSA und Helmet. Florian, unser Gitarrist, favorisiert dagegen Punk, Noise und Hardcore Bands (Rollins Band, Life of Agony, NYHCÔÇŽ). Bei 7 Weeks haben wir einen gemeinsamen musikalischen Nenner gefunden, mit dem wir uns alle drei identifizieren k├Ânnen. Unser Sound ist ein schwelender Mix aus Stonerrock, Heavyrock und Post-Alternative Grunge!

inHard: Wie lange habt ihr an den Aufnahmen zur CD gearbeitet?

Julien: Ende 2008 haben wir mit der eigentlichen Studioarbeit begonnen und bis Januar 2009 dann 11 Songs aufgenommen, von denen schlie├člich 10 den Weg auf die Platte fanden. Das Abmischen und das Mastern geschah dann in den darauffolgenden 2 Monaten. Insgesamt gesehen war es also ein sehr kurzer Prozess: 30 Stunden f├╝r die Aufnahmen und dann nochmal 30 Stunden f├╝r den Mix (5 Tage ├á 6 Std.). Das ist nat├╝rlich immer auch eine Kostenfrage. Wir haben unsere Scheibe selbst produziert und keine gro├če Company wie beispielsweise "Universal" im R├╝cken. Solch eine straffe Arbeitsweise kann aber sehr von Vorteil sein, da du gut vorbereitet ins Studio gehst und dir keine Fehler leisten kannst. Es gibt keine zweite Chance! Gro├čer Dank geht auch an Shanka und Bastien Burger, die uns bei der Produktion unterst├╝tzt haben und zahlreiche hilfreiche Ideen f├╝r uns hatten!

inHard: Vielleicht kannst du mir dazu ein Beispiel geben?

Julien: Nun, wir wollten auf "All Channels Off" wie auf unserem Erstlingswerk "B(l)ack Days" den Sound richtig sch├Ân "laut" haben und mit dicken Amps usw. arbeiten. Doch dann kam Shanka (ein echter Studiocrack und hervorragender Gitarrist!) und zeigte uns alte und gebrauchte Gitarren und Amps, die wir einsetzen sollten. Vom Ergebnis waren wir vollkommen ├╝berrascht: Es klang tierisch gut und kraftvoller als alles, was wir bisher eingespielt hatten. Seit wir Shanka kennen, denken wir anders dar├╝ber wie eine Band zu klingen hatÔÇŽ Bastien hat uns bei den Arrangements unsch├Ątzbare Dienste geleistet. Das h├Ârt man insbesondere bei "Submarine" und "The Wait", die ohne ihn nicht ann├Ąhernd so gut geworden w├Ąren.

inHard: Bist du eigentlich immer noch wie zu euren Anf├Ąngen der alleinige Songwriter innerhalb der Band?

Julien: Das hat sich mittlerweile ge├Ąndert. Die anderen Beiden sind mittlerweile auch in den Songwriting-Prozess integriert und steuern ihre Ideen bei. Seit einigen Wochen schreiben wir nun sogar als Trio (also Jeremy, Florian und ich) an neuen St├╝cken f├╝r unser n├Ąchstes Album, und es funktioniert bestens. Wir sind eine Band, mehr denn je!

inHard: Um was geht es in euren Texten?

Julien: Die sind wie unsere Musik sehr d├╝ster, melancholisch und depressiv. Wir spielen keine langsamen oder dreckigen Riffs, sondern lieben einen energetischen Sound. Unsere St├╝cke handeln davon, was es bedeutet Mensch zu sein und wie man gegen seine Schw├Ąchen k├Ąmpft oder auch nicht. Auf einigen unserer St├╝cke gibt es den "Contemplative Zombie", den nachdenklichen Toten, der ohnm├Ąchtig durchs Leben wandelt, ohne auf die Situationen und Menschen, mit denen er konfrontiert wird, eingehen zu k├Ânnen.

inHard: Herausragend finde ich auf der CD das Titelst├╝ck "All Channels Off" und "Dust And Rust". Hast du auch bestimmte Lieblingsst├╝cke auf der CD?

Julien: "The Wait" und "Deadloss" gefallen mir besonders gut, weil ich pers├Ânliche Assoziationen mit ihnen verbinde. Jeder von uns in der Band liebt alle St├╝cke, da gibt es nicht den geringsten Zweifel. "All Channels Off" ist ein "Schnappschuss" unserer aktuellen Band-Periode, die besten Songs, die wir aktuell bieten k├Ânnen.

inHard: Was sind eure Pl├Ąne f├╝r die nahe Zukunft?

Julien: Wir sind gebucht f├╝r eine Tour, die uns nach England, Schottland, Niederlande und Belgien f├╝hren wird. Im Februar/M├Ąrz 2011 werden wir dann auch in Deutschland unterwegs sein. Ansonsten sind wir wie gesagt schon am Schreiben von neuen Songs und werden demn├Ąchst auch einen Filmsoundtrack live performen.

Rainer Gu├ęrich
CD: All Channels Off (F2M Planet/7Us)

www.7weeks.fr
www.myspace.com/7weeksmusic
 

 

inHard | Bei Fu├čenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | eMail
© 2011 www.inhard.de alle Rechte vorbehalten