FORM>

inHard | Bei Fußenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | eMail

ATOMIC FLOWER
Modern Metal mit Tiefgang

Die Schweizer ATOMIC FLOWER servieren auf „Destiny‘s Call“ Metal mit Tiefgang. Progressive Fragmente verbinden sich mit modernem Metal, dunklen Emotionen, verdichteten Doomelementen und psychedelischen Klangfragmenten. Sparringspartner von inHard war SĂ€nger MARCO PREDICATORI ...

inHard: Wie ist euer energetischer und riffbetonter Modern Metal entstanden?

Marco: Entstanden ist unser Sound aus zwei Perspektiven: Dave (bass) und Adrian (drums) haben ihre musikalischen Wurzeln im Thrash, Speed, Progressive und Powermetal; Michi (guitar) und ich kommen eher aus der Heavy- und Hardrock-Ecke. Bei Atomic Flower haben wir versucht, diese EinflĂŒsse zu fusionieren, wobei dem Gesang und den Lyrics im Sinne von Stimmung und AtmosphĂ€re eine ganz entscheidende Rolle zukam. Die Entwicklung unseres Sounds war dabei ein fast schon natĂŒrlicher Prozess, der uns im Laufe der Jahre immer bewusster wurde. Heute fragen wir uns beispielsweise immer ganz konkret, welche Energie dieser und jene Song haben soll...

inHard: Wie lange habt ihr denn an eurem Album „Destiny‘s Call“ gearbeitet?

Marco: Ehrlich gesagt weiß ich das gar nicht mehr so ganz genau. Ich denke, dass wir  2008 die Pre-Selections fĂŒr das Album vorgenommen haben. Eine Auswahl aus ungefĂ€hr 30 Songideen, von denen natĂŒrlich auch einige nur Riff- und Refrain-EinfĂ€lle waren. Wir entschieden uns dann, dass wir wĂ€hrend dem „Work in process“ einen Appetizer rausbringen sollten. Diesen benannten wir nach dem gleichnamigen Song „Mercenary“ und schickten ihn 2010 an alle relevanten Fachmedien, Radiostationen und Promoter. Das Echo war durchwegs positiv und hat uns einen zusĂ€tzlichen Adrenalinschub gegeben. Wir haben uns so gestĂ€rkt mit aller Kraft auf die Fertigstellung von „Destiny‘s Call“ konzentriert.

inHard: Welche Erinnerungen habt ihr denn an die Zeit im Studio?

Marco: Die Aufnahmen fanden im Studio unseres Gitarristen Michael statt. Er  ist musikalisch bestens ausgebildet und verfĂŒgt ĂŒber ein enormes Know-how in Sachen Studioarbeit. FĂŒr uns war diese Situation sehr förderlich, denn wir hatten in diesem kreativen Umfeld keinen Zeitdruck und konnten in aller Ruhe an der Produktion arbeiten.

inHard: Was war euch bei der musikalischen Umsetzung der Scheibe besonders wichtig?

Marco: Wir wollten mit „Destiny‘s Call“ etwas Relevantes und Bedeutendes erschaffen. Dave und Michael achteten darauf, dass die Songs allesamt eine eigene Sprache bekamen. Großen Wert legten wir dabei auf Hooklines, technische Spielvarianten und durchdachte Songstrukturen. Dazu haben wir dann psychedelische Elemente eingewoben, die zu unseren Songs gehören. „Mercenary“, „Last Emperor“ und „Battalion Of Saints“ beinhalten solche Momente, die eine dunkle AtmosphĂ€re verströmen – eben diesen Dark-Effekt. Ich spiele dabei gerne mit meiner Stimme und bringe dann abgrundtiefe Stimmungen und Farben hinein.

inHard: Eure Songtexte sind sehr anspruchsvoll und handeln vom Versagen globaler Systeme, menschlichen AbgrĂŒnden und verlorenen Seelen. Wer ist bei euch fĂŒr die Texte zustĂ€ndig?

Marco: FĂŒr die Lyrics bin ich zustĂ€ndig. Meistens habe ich etwas selbst erlebt oder in den Medien aufgenommen, mit dem ich mich dann beschĂ€ftige. Mit der Auseinandersetzung setzt ein Prozess ein, bei dem ich Puzzleteile zusammensetze, Stichworte notiere, Bilder im Kopf habe und so zum eigentlichen Kern des Songtextes gelange. Wir leben in einer Welt, in der wir vom System, den MĂ€chtigen und den großen Lobbys belogen, betrogen und gesteuert werden. Es ist die Welt aller, aber nicht alle wollen sie teilen. Damit will ich sagen, dass wir mit unserem kleinen Denken nur kleine Dinge sehen und große Gedanken anderen ĂŒberlassen. Das ist gefĂ€hrlich. Es ist wohl selbsterklĂ€rend, was das Internet alles zu Tage fördert. Ich bin aber grundsĂ€tzlich ein positiver Mensch. Die Musik von Atomic Flower ermöglicht es mir, diese HintergrĂŒnde auszuleuchten und zu verarbeiten. Ich bin in dieser Hinsicht etwas „wahrheitsgetrieben“...

Rainer Guérich
CD: Destiny’s Call (7Hard/New Music Distrib.)

www.atomicflower.com

 

 

inHard | Bei Fußenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | eMail
© 2012 www.inhard.de alle Rechte vorbehalten