Home | www.inhard.de - alles,was Krach macht!

inHard | Bei FuĂźenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail

KRAWALLBRĂśDER
Ungeschönter, ehrlicher Straßenrock aufs Maul!

Die KRAWALLBRÜDER legen mit “in Dubio Pro Reo” eine Scheibe vor, die kompromisslos, ehrlich und aggressiv nach vorne rockt. inHard unterhielt sich mit der Band...

Seit wann gibt es die KrawallBrĂĽder, wie habt ihr euch getroffen?

Die KrawallBrüder gibt es nun mit einer 3 jährigen Ruhepause seit 1993! Damals noch als Zusammenschluss von drei Schulfreunden war schnell klar, in welche Richtung es musikalisch gehen sollte! Punkrock/Oi! mit eingängigem Textgut stand damals auf der Fahne! Über die Jahre gab es einige Besetzungsänderungen, was dann im Jahre 1995 nach einer Demoaufnahme zu der Veröffentlichung der ersten Single auf Walzwerk-Records führte! Ebenfalls auf WWR sollte ein Longplayer erscheinen, der allerdings aufgrund bandinterner Unstimmigkeiten und der daraus resultierenden Auflösung der KrawallBrüder im Jahre 1998 nicht mehr veröffentlicht wurde! Zum relevanten Teil der Geschichte: Im Jahre 2001 hatte sich nach endloser Suche des damaligen Sängers, Bassisten und Songwriters Pascal, der nun auf Gitarre umstieg, endlich ein Schlagzeuger (Markus) gefunden! Dieser hatte auch noch einen Bassisten im Bekanntenkreis, der jedoch erst einer anderen Combo abgeworben werden musste! Mit Marius, der sich dann letztendlich für KB entschied, war das Lineup zur ersten CD komplett! - Soundmäßig wurde nun die härtere Gangart eingeschlagen, und neben den Oi! Elementen nahmen nun Anleihen aus dem Rock’n’Roll und Heavy Metal-Bereich Einzug in den KB Sound! So wurde dann 2002 die erste volle Platte der KrawallBrüder mit dem Namen „Die Fäuste hoch“ veröffentlicht! 2004 fand sich ein Rhythmus-Gitarrist (Florian), der dem Stress vieler Gigs (ca. 70 pro Jahr) und dem überzogenen Alkoholgenuss auf vielen langen Fahrten standhielt und auch sein Instrument beherrschte! 2005 holten die Jungs zum erneuten Schlag aus und brachten im Dezember die „In Dubio Pro Reo“ CD auf den Markt, welche auch weit über die Szene hinaus mehr als nur gute Kritiken erntete! Der Sound noch ausgefeilter und wesentlich härter als auf dem Vorgängeralbum, sprach diese CD nun zum erstenmale Mitglieder der Hard’n’Heavy Fraktion an! So lobte die Rock Hard z.B. mit 7,5 Punkten und mehr Arschtritt als andere Kapellen dieser Musikrichtung! Im Zuge der neuen Platte wurde auch die damals nicht veröffentlichte CD/10’’ „Auf alte Tage“ herausgebracht! Einige Touren, Konzerte und Festivals bis zu 10.000 Mann wurden im kommenden Jahr gespielt und die KrawallBrüder kamen schrittweise immer ein wenig weiter! Schrittweise, weil es einfach keinerlei Support durch irgendeinen Vertrieb gab und somit die CDs nicht im Fachhandel erworben werden konnten! Diese Probleme wurden Anfang 2007 durch den Vertrieb New Music Distribution beseitigt! Die KrawallBrüder schauen in eine gute Zukunft mit vielen Gigs, einer neuen Platte in 2008 und vielen neuen Fans und Freunden, die zur Band stehen!

Könnt ihr mir etwas über die eigentlichen Studioarbeiten an der Platte erzählen? Welche Erinnerungen habt ihr daran?

Da wir eine Band sind, die sich stets ohne den Support großer Firmen und Vertriebe durch ihre Platten arbeiten musste, wurden auch unsere bisherigen Alben alle undergroundmäßig produziert! Ein alter Freund hat ein Studio in Ensdorf, das sich auf den Sound der Straße spezialisiert hat, sprich Hardcore, Punkrock, Rock’n’Roll! Bei dem haben wir aufgenommen auf ca. 8 qm komplett, sprich Studio plus Aufnahmeraum! Die Aufnahmen fanden im Sommer statt und somit kamen wir aus dem Schwitzen nicht mehr raus! Insgesamt haben wir 4 Wochen im Death-Tone-Studio verbracht, um die Platte annähernd perfekt einzuspielen, und das hat sich gelohnt! Es wurde was es werden sollte, ungeschönter, ehrlicher Straßenrock aufs Maul!

Hat der Titelsong "In Dubio Pro Reo" eine besondere Bedeutung fĂĽr euch, schon mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten?

In der Subkultur, in der wir uns aufhalten, ist es leider fast an der Tagesordnung mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten! Somit hat schon jeder von uns in irgendeiner Form vor Gericht gestanden bzw. die eine oder andere Nacht in Gewahrsam verbracht! Dieser Staat und die Spießbürger-Gesellschaft haben allerdings nichts anderes als uns verdient, und somit wird immer eine Kraft von unten auftauchen, die der Jugend neue Perspektive und Hoffnung gibt, den Lebensalltag durchzustehen! In einem Staat, in dem Lieder wie „Der nette Mann“ von den Onkelz indiziert werden, läuft wohl auch einiges schief oder nicht?

Habt ihr bestimmte Songs auf der Platte, die ihr besonders mögt?

Die Lieder auf unseren aktuellen Produktionen sind derart lange ausgearbeitet worden, dass wir mit allen komplett mehr als zufrieden sind und auch alle Lieder auf gleiche Art mögen! Schließlich sind sie irgendwo ein Teil von uns selbst, die jedem aus der Seele sprechen! Allerdings gibt es immer Lieder, die dann aufgrund der Publikumsreaktionen zu Hymnen bzw. wichtigeren Liedern mutieren. So ist z.B. das Lied „KrawallBrüder“ zum absoluten Publikumsliebling avanciert, was uns nur bestätigt, aber auch ruhigere Nummern wie „Für uns zu spät“, die eine Beziehung beschreiben, haben inzwischen eine noch tiefere Bedeutung für uns erlangt, einfach aufgrund der Situation, die sich auf den Konzerten ergibt, wenn der ganze Saal mitsingt!

Was erwartet mich bei einem Konzert der KrawallBrĂĽder?

Die Konzerte der KrawallBrüder garantieren zur Zeit gute Stimmung und gesellige Abende mit sehr gemischtem Publikum! Neben Punks und Skins tauchen immer mehr Metalheads, Biker, HC-Leute und Normalos auf, die dann zusammen feiern! Ausschreitungen bzw. Schlägereien gibt es seltener! Wir hoffen, dass das auch weiterhin so gut läuft und die Konzerte eine große Party bleiben!

Welche Mucke schiebt ihr in eurer Freizeit in die Lade eures CD-Players?

Wir hören innerhalb der Band sehr unterschiedliche Musik, das geht von Punkrock und Oi! über Hardcore und Heavy Metal bis hin zu Rock’n’Roll und Psychobilly! Einig sind wir uns in jedem Fall mit Bands wie Troopers, Onkelz, Cock Sparrer, Roots’n’Boots und anderen Exoten!

Ist eine Tour in Planung?

Da Marius in den nächsten Monaten die Band verlassen wird, sind uns tourmäßig erstmal die Hände gebunden! Sprich, wir spielen bis zum Herbst, wenn ein neuer Bassist angelernt ist, nur größere Festivals und ab und an einen Gig in Städten, in denen wir noch nicht waren! Ab Herbst geht es dann wieder los mit einer Spanientour und mehreren Gigs! 2008 soll dann die neue Platte kommen, und 2009 dann wieder eine Europatour!

Noch eine abschlieĂźende Botschaft an unsere Leser?

Die „In Dubio Pro Reo“ Platte ist ja nun nicht wirklich neu, wird aber für viele Leute, die uns nicht kennen, neu und vielleicht auch ein Stück Hoffnung und Stärke sein! Alle, die auf ehrliche, harte Mucke mit deutschsprachigem Textgut stehen, sind hier gut beraten und können unsere CDs nun auch endlich in jedem Fachhandel sowie großen Einkaufsketten erwerben! Was nicht immer der Fall war… Hört euch das Medley unter www.krawallbrueder.com an und entscheidet selbst!

Rainer Guérich
CD: In Dubio Pro Reo (KB Records/New Music Distribution)
www.krawallbrueder.com
www.kb-records.com
 

inHard | Bei FuĂźenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail
© 2007 www.inhard.de alle Rechte vorbehalten