Home | www.inhard.de - alles,was Krach macht!

inHard | Bei Fußenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail

NoRMAhl: Voll Assi

Die schwĂ€bische Punkformation NORMAHL macht ehrlichen Punk, ironisch und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. inHard unterhielt sich mit SĂ€nger LARS BESA ĂŒber das neue Album „Voll Assi“.

inHard: „Voll Assi“ ist durchaus eine Punkscheibe, wie sie auch in den 80er Jahren eingespielt worden sein könnte. Wenn man mal die textlichen BezĂŒge zur Gegenwart wie in „Hartz IV“ oder „El Kaida-Shuffle“ außen vor lĂ€sst...

Lars Besa: Ich sag’s gerne anders herum: Wir spielen heute auf unseren Konzerten immer auch unsere Songs aus den 80iger Jahren.  Und die sind eigentlich immer noch aktuell. NatĂŒrlich kann man auch die Kritik aufgreifen und sagen, dass unsere Texte aus den 80iger Jahren stammen, weil es unsere Band schon damals gab. Aber das stimmt nicht. „Friss und stirb“ (scheiß Staat) auf unserer neuen CD entstand beispielsweise nach einer Hausdurchsuchung bei mir vor ca. 1 Jahr.

inHard: Wie kam’s denn dazu?

Lars Besa: Ach, da war noch ‘ne Gerichtsverhandlung anhĂ€ngig, wo der zustĂ€ndige Richter mit meinen angeblich zu geringen EinkommensverhĂ€ltnissen nicht zufrieden war. (lacht) Der gute Mann hat nur gemeint, dass ein Rockstar wie ich doch viel mehr verdienen mĂŒsste und darauf diese Hausdurchsuchung angeordnet. Im Nachhinein mag das zwar vielleicht ganz witzig klingen, ist aber einfach nur Ă€tzend. Man sieht dadurch, wie gering die Schwelle zu einem Staat geworden ist, der einen eigentlich nur ĂŒberwachen will.

inHard: Wechseln wir das unerfreuliche Thema. Woher nimmst du eigentlich die Lust und Freude, um nach 27 Jahren noch Punkmusik zu machen?

Lars Besa: Zwischen 1996 und 2000 hatten wir ja auch mal vier Jahre Pause. Damals hatten wir uns ‘ne Auszeit genommen, weil wir zwischenzeitlich mehr zu einer Punk-Unterhaltungs-Show verkommen waren. Aus dieser TretmĂŒhle mussten wir einfach raus. Als wir dann als Band wieder anfingen, haben wir uns ganz konkrete Ziele gesteckt, die wir seitdem konsequent verfolgt haben. Wichtig ist uns, dass wir kreativ sein können, ohne auf diesen ganzen Mist der TontrĂ€gerindustrie hören zu mĂŒssen. Deshalb haben wir auch unser eigenes Plattenlabel gegrĂŒndet. Und mittlerweile lĂ€uft das auch sehr gut.

inHard: Habt ihr auch ein eigenes Studio?

Lars Besa: Nein, wir mieten uns das nach Bedarf an und gehen dann ĂŒber mehrere Strecken ins Studio. Meistens, wenn wir einige Songs im Übungsraum soweit fertig haben. Bei „Voll Assi“ hat sich das etwa ĂŒber einen Zeitraum von eineinhalb Jahren hingezogen.

inHard: Wie kam’s denn zu dem witzigen StĂŒck „Iss nix Fisch mit Messer“ am CD-Ende?

Lars Besa: Das ist alte NoRMAhl-Tradition. Am Schluss einer CD haben wir meistens immer etwas drauf, was mit Punk nicht so viel zu tun hat. Auf „Iss nix Fisch mit Messer“ hab’ ich einfach mal unseren Baden WĂŒrttembergischen MinisterprĂ€sidenten GĂŒnter Öttinger ein bisschen verarscht...

inHard: Als Bundesdeutscher ist einem der Nachfolger von Herrn Teufel noch nicht so sehr gelÀufig...

Lars Besa: Das stimmt, Herr Öttinger lĂ€uft eigentlich auch nur hier in Baden WĂŒrttemberg durch die Gegend und eröffnet irgendwelche Stadtfeste. Viel hören tut man von dem nicht. Ab und zu geht er mit Herrn Stoiber mal spazieren, aber das hat sich ja jetzt auch erledigt.

inHard: Aber du scheinst schon ein Talent als Stimmimitator zu haben! Hast du noch mehr Personen drauf, deren Stimme du nachahmen kannst?

Lars Besa (lacht): Manchmal mache ich auch Stoiber, MĂŒntefering und den Schröder nach. Ich betĂ€tige mich gern’ als Komödiant. Punkrock hat ja auch etwas mit Komödie und Leute verarschen zu tun.

inHard: Solch eine Stimmimitation kommt auf der BĂŒhne ja auch ganz gut rĂŒber...

Lars Besa: Klar, schon. Aber in erster Linie rocken wir natĂŒrlich auf der BĂŒhne. Das bremst dann schon sehr, wenn man manchmal zuviel labert. Das hab’ ich frĂŒher immer ganz gerne wĂ€hrend den Konzerten gemacht.  Ich hab’ das Problem aber mittlerweile ganz gut unter Kontrolle...

Rainer Guérich
CD: Voll assi (Foobar /SPV)
www.normahl.de

 

inHard | Bei Fußenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail
© 2005-2006 www.inhard.de alle Rechte vorbehalten