Home | www.inhard.de - alles,was Krach macht!

inHard | Bei FuĂźenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail

THE SHANES
Pölka

Mit ihrem neuen Album „Pölka“ verbreiten THE SHANES jede Menge gute Laune. inHard sprach mit Sänger KORNELIUS FLOWERS...

inHard: Was könnt ihr mir über euer mittlerweile fünftes Album "Pölka" erzählen?

Flowers: Es ist ein sehr gutes Shanes-Album, meiner Meinung nach das Beste von allen, auch das Längste - knapp 60 Minuten Hard Polka. Ich denke, wir haben bei den Aufnahmen diesmal alles besser auf den Punkt gebracht. Akkordeon, Geige, Krachgitarren, Drums, Bass und all die kleinen Folkinstrumente klingen gut zusammen, die Live-Energie konnte annähernd eingefangen werden, was ja bei Polka und Folkpunk-Sachen sehr wichtig ist. Es ist wohl auch das „härteste“ Shanes-Album seit unserer Bandgründung 1991...

inHard: "Pölka" berstet voll unbändiger Hardpolka- und Folk-Energie. Wie habt ihr es geschafft, den Sound mit solchem Live-Feeling im Studio festzuhalten?

Flowers: Wir haben viele Songs nicht tot geprobt, sondern teilweise erst kurz vor den Aufnahmen eingeübt. Zudem haben wir uns diesmal getraut, beim Mixen etwas roher vorzugehen. Die Folkinstrumente wie Akkordeon und Geige haben wir nicht immer in den Vordergrund gemixt, sondern auch mal die Gitarren ordentlich sägen lassen. Außerdem habe ich unseren Aufnahmetechniker angewiesen, eine gute „Schaufel Dreck“ mit reinzunehmen und nicht alle Kanten glatt zu bügeln. Beim Live-Gig spielt man ja auch nicht alles fehlerfrei - jedenfalls wir nicht, und das ist uns auch weitgehend schnuppe...

inHard: Könnt ihr mir etwas über die eigentlichen Studioarbeiten an der Platte erzählen? Welche Erinnerungen habt ihr daran?

Flowers: Es war sehr locker. Wir haben über 2 Monate an dem Album gearbeitet und bei Norberto, unserem Aufnahmetechniker, zuhause gearbeitet. Die Basic-Tracks haben wir innerhalb von 6 Tagen am Stück gemacht. Alles andere geschah peu á peu, wie wir gerade Zeit und Lust hatten. Der Alkohol hat zwar eine Rolle gespielt, doch waren wir beim Spielen immer sehr konzentriert - eine gute und inspirierende Mischung.

inHard: Wie entsteht ein The Shanes-Song? Vielleicht könnt ihr mir die Herangehensweise an einem Beispiel erklären?

Flowers: Das ist keine große Sache. Jemand kommt mit einer Idee an, die entweder direkt gnadenlos abgeschmettert wird, oder es wird daran gefeilt, bis ein guter, eingängiger Song entstanden ist. Wir basteln herum, probieren aus und specken ab, damit es nicht zu kompliziert wird und schön stumpfsinnig rockt. Oft machen wir aber auch einen Song, der von vorneherein steht und der nur noch gespielt bzw. richtig instrumentiert werden muss.

inHard: Wer ist bei euch bandintern für die Texte zuständig?

Flowers: Zuständig ist niemand fest, allerdings stammen fast alle Texte von mir. Vermutlich deshalb, weil ich der Sänger bin. Ich muss die Texte ja auch mögen und dahinter stehen. Ich mag die Texte, weil sie ehrlich sind, weil sie gut sind und weil sie oftmals auch richtig lustig sind.

inHard: Auf der CD finden sich mit "The Rake" und "Passant Par Paris" auch zwei Traditionels. Könnt ihr mir hierzu etwas über die Herkunft erzählen?

Flowers: „The Rake“ ist eine alte irische Ballade ĂĽber eine Art Landstreicher, Strolch oder Schuft, einen „Rake“ eben. Eigentlich heiĂźt das StĂĽck „The Limerick Rake“, aber wir haben die Ortsbezeichnung des irischen County Limerick weggelassen, weil wir mit Irland nichts am Hut haben und weil der Text in unserer Version auch in unsere Welt passt, quasi zeitlos ist. - „Passant Par Paris“ ist ein uraltes, bretonisches Traditional mit vielen Strophen, eine Art Trinklied in französischer Sprache, sehr schnell und sehr melodisch. Live spielen wir das Lied schon sehr lange und jetzt war es Zeit, es auch mal aufzunehmen. Ein Wahnsinnslied!!! Nur durch Zufall lernt man solche genialen, alten Folksongs kennen.

inHard: Was könnt ihr mir über die musikalischen Gäste erzählen, die euch bei einigen Tracks unterstützt haben?

Flowers: Bei dem Song „Satisfying You“ hat uns der türkische Saz-Spieler Ali Aslanbay der deutsch-türkischen Band „Divan“ begleitet. Der Song hat eine orientalisch anmutende Melodielinie, die er perfekt durch sein geniales Saz-Spiel zur Geltung bringt. Dann gibt es noch Markus Kowalik, den Trompeter und musikalischen Kopf der Trierer Skaband „Spy Kowlik“, der das Instrumentalstück „El Paso Del Los Dias“ mit seinem Trompetenspiel so erklingen lässt, als wäre es aus einem Italowestern und von Ennio Morricone komponiert. Der Harmoniegesang beim letzten Song auf „Pölka“, dem entspannten „Same Old Stupid Questions“ kommt von Anne Gehlen, Sängerin der Trierer Band „Nanny Goat“. Eigentlich sollte Pia Lund von Phillip Boa and The Voodoo-Club diesen Part übernehmen. Da sie aber aufgrund etlicher Verpflichtungen nicht konnte, hat Anne den Song perfekt abgerundet und eine Wahnsinnsstimme abgeliefert.

inHard: Habt ihr bestimmte Songs auf der Platte, die ihr besonders mögt?

Flowers: Wir mögen alle Songs dieser Platte, diejenigen, die wir nicht so mochten bzw. deren Aufnahmen nicht so gelungen sind, haben wir nicht mit auf das Album genommen.

inHard: Welche Mucke schiebt ihr in eurer Freizeit in die Lade eures CD-Players?

Flowers: Wir haben alle einen recht unterschiedlichen Musikgeschmack. Ich persönlich mag Folk, Folkrock, Country und Songwriter, aber auch Punk und Metal. Hauptsache, es ist irgendwie „true“... Andere Bandmitglieder hören fast nur Metal oder auch alten Rock’n’Roll , Gothic usw. Ich denke, all diese Einflüsse sind auch in unserer Art von polka zu hören.

inHard: Welche Aktivitäten stehen mit The Shanes demnächst an (Tour o.ä.)?

Flowers: Dieses Jahr werden wir einige Konzerte spielen. In weiser Voraussicht haben wir uns sogar extra dafür einen Tourbus zugelegt. Wir planen auch schon Aufnahmen für eine neue Platte, teilweise mit alten Songs, da die alten CDs alle nicht mehr erhältlich sind, und die Verlage das Material wohl auch nicht mehr extra veröffentlichen wollen. Allerdings werden wir die Sachen alle in der neuen Bandbesetzung, die nebenbei bemerkt die beste seit Gründung der Band ist, komplett neu einspielen. Es ist aber auch schwer abzusehen, was die Veröffentlichung von „Pölka“ alles bringt. Wir möchten auf jeden Fall alles geben, was für uns als Band und für jeden als einzelnen Musiker machbar ist. It’s all for the polka!

Rainer GuérIch
CD: Pölka (Sumorex/Broken Silence)

www.shanes.de

 

inHard | Bei FuĂźenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail
© 2005 www.inhard.de alle Rechte vorbehalten