FORM>

inHard | Bei FuĂźenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail

TIMESWORD
Progmetal-Highlight aus Italien

Progmetal-Freunde können sich diesen Monat über ein echtes Highlight aus Italien freuen. TIMESWORD stellen ihr neues Album „Chains Of Sin“ vor. Als Sparringspartner knöpfte sich inhard Mastermind DON LOGOLUSO (guitars) und ALEX GALANTI (drums) vor...

inHard: Was kannst du mir über die bisherige Geschichte von Timesword erzählen?

DAN: Die Idee zu diesem musikalischen Projekt hatte ich gegen Ende des Jahres 2005. Ich hatte zuvor in einigen Rock-Coverbands im Norden Italiens gespielt und saĂź irgendwann im Dezember vor meinem PC, um eine neue Musik-Software auszuprobieren.  Ich lieĂź einen B Moll-Akkord durchlaufen, als mir eine tolle Songidee kam. 4 Monate später hatte ich bereits drei komplette Songs fertig und machte mich daran, die adäquaten Bandmitglieder fĂĽr die Umsetzung meines musikalischen Vorhabens zu suchen. Es war gar nicht so leicht, die geeigneten Mitstreiter zu finden. So begann eine intensive Suche nach den richtigen Musikern. Nach etlichen langwierigen und harten Auditions im Proberaum hatte ich jedoch ein Line-Up zusammen, das mich restlos ĂĽberzeugte: Alex Galanti (drums), Luca Prederi (bass), Alberto Sonzogni (keyboards) und Mark Pastorino (vocals). Besonders stolz sind wir zudem, dass wir mit Bryan Beller einen exzellenten Gast-Bassisten fĂĽr die Platte gewinnen konnten, der schon mit Größen wie Steve Vai, James Labrie und Dweezil Zappa gespielt hat.

inHard: Welche Bands haben den Sound von Timesword nachhaltig geprägt?

DAN: Da gibt es natĂĽrlich eine Vielzahl von EinflĂĽssen. Ganz oben auf unserer Liste stehen Gruppen wie Dream Theater, Steve Vai, Symphony X, Queensryche, Metallica, Queen und Jorn Londe.  Es gibt aber auch namhafte KĂĽnstler aus den 70er und 80er Jahren, die ihre Duftnoten in unserem Sound hinterlassen haben, beispielsweise Van Halen, Whitesnake, Deep Purple und Kiss.

inHard: Wie lange habt ihr an „Chains Of Sin“ denn nun insgesamt gearbeitet?

DAN: 4 Jahre, was vor allem der langwierigen Suche nach den richtigen Musikern geschuldet war. Der Songwriting-Prozess erwies sich diesbezĂĽglich als wesentlich einfacher.

inHard: Erzähl’ mir doch bitte etwas über die eigentliche Studioarbeit!

DAN: Alles, was du auf der Scheibe hörst, wurde durch die anderen Bandmitglieder und mich geschaffen. Wir waren für alle Aufnahmen, das Mixing und das Mastering verantwortlich. So gesehen ist „Chains Of Sin“ eine komplette Selbstproduktion. Alle Gitarren, Bass und Keyboard-Spuren wurden in meinem eigenen Studio im Logos Music Shop in Gorgonzola/Milan aufgenommen. Lediglich der Gesang und die Drums wurden in den Authoma Studios bzw. bei unserem Schlagzeuger Alex Galanti in seinem eigenen Studio recorded.

inHard: Wie entstehen eure Songs, gibt es einen Songschreiber in der Band?

ALEX: Wie Dan bereits erklärte, ist er der Haupt-Songwriter in der Band. Er hat die meisten Parts der Songs geschrieben und ist für alle Lyrics verantwortlich. Wir als Bandmitglieder haben unsere Erfahrung vorwiegend in die Ausarbeitung der Arrangements eingebracht. Die beiden Stücke „A New Way“ und das epische „Real Mistery“ sind allerdings ganz im Bandkontext entstanden. Hier haben wir, was Komposition und Arrangements betrifft, alles als Gruppe erarbeitet.

inHard: Von welchen Themengebieten handeln die Songtexte?

DAN: Unsere Texte sind hauptsächlich durch die christliche Mythologie inspiriert. Es geht um den fortwährenden und allgegenwärtigen Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Gott und dem Teufel. Wir haben durch den häufigen atmosphärischen Wechsel in unserer Musik versucht, diesen Dualismus musikalisch umzusetzen.

inHard: Wie wĂĽrdet ihr eure Musik denn selbst beschreiben?

DAN: Wir sind eine Melodic Metal Band, die den Focus stark auf das interessante Wechselspiel zwischen exzellenter Vocalline, solider rhythmischer Basis und eingestreuter Guitar- und Keyboard-Komponente legt. Wir definieren uns selbst als „melodic band with a big shot!“

ALEX: Wir haben versucht, unsere musikalischen Visionen mit  einer ganz eigenen Balance aus Songwriting, musikalischer Finesse und kompositorischem Aufbau umzusetzen. Eine eigene musikalische Handschrift war uns wichtig, da wir ja keine Dream Theater-Klone sein wollen, he he...

Rainer Guérich
CD: Chains Of Sin (7hard/H’Art)

www.myspace.com/timeswordband

 

 

inHard | Bei FuĂźenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail
© 2010 www.inhard.de alle Rechte vorbehalten