inHard | Bei Fußenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone ++49-6831-509530 | eMail

  REVIEWS/PDF Ausgabe

 INTERVIEWS

JUNI/JULI 2017:

| Procol Harum | Tequila Mockingbyrd | Lioncage | Coco Montoya | The Electric Family | Pyramaze | Silver Horses | M.W. Wild | 42 Decibel | Aegror | Badass | Balkun Brothers | Blue Cheer | The Boyscout | Bröselmaschine | Brunhilde | Celtic Frost | Cheap Trick | Cluster | Colour Haze | Da Boanad | Dirty White Boyz | Dust In Mind | Emerson Lake & Palmer | Epitaph | Face Down Hero | Faunshead | Fehlfarben | Fish | I’ll Be Damned | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2017:

| John Mayall | Knight Area | Sammy Berell | Razzmattazz | Damnation Day | Regulus | Striker | Ulan Bator | Thorbjörn Risager | Voodoo Vegas | Julian Sas | Batmobile | Ananda Mida | Richard Pinhas | Steve Hill | Def Leppard | Rubbish | Irreverence | Gringo Bavaria | Malcolm Rivers | Dezibold | Soundgarden | Tedeschi Trucks Band | White Willow | Pat Travers | Go By Brooks | Leoniden | u.v.a.

DEZEMBER/JANUAR 2016:

| King Crimson | Cymbalic Encounters | Hartmann | Seven Impale | Celtica Pipes Rock | Aynsley Lister | Arkan | Ewigheim | Theocracy | The Wakes | Poets Of Fall | Mike Zito | Haudegen | Redeem | Sari Schorr | 7Weeks | Iron Bastards | The Mahones | Boysetsfire | Keegan | Ironbite | The Zipheads | Johannes Maria Knoll | Rebelution | Calm ‘n’ Chaos | u.v.a.

SEPT./OKTOBER 2016:

| Melissa Etheridge | Needlepoint | Ziguri | Laurence Jones | The Beauty Of Gemina | Devon Allman | Krayenzeit | The Quireboys | Poor Genetic Material | Sickret | Abay | Sauropod | Bol & Snah | Apologies, I Have Done | Hair Of The Dog | Theodore | Beach Slang | The Wolfgangs | u.v.a.

JUNI/JULI 2016:

| Tiles | Hawkwind | Airbag | Oracles | Ray Wilson | Human Zoo | Albert Castiglia | Erika | Rolling Stones | Risin’ Circle | Ancient Myth | Die Krupps | Diffracture | Cherry Grind | Dehuman Reign | Set To Revolt | The Hellfreaks | Spencer | Jane Lee Hooker | Alaric | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2016:

| Danny Bryant | Birth Control | Tedeschi Trucks Band | Lugnet | The Mighty Ya-Ya | Solyst | Black River Delta | Layla Zoe | Julian Sas | Eptaph | Unantastbar | Klaus G. | Darker Half | Silver Shine | Egg Bites Chicken | BRT | Colour Of Noise | Evangelist | u.v.a.

DEZEMBER/JANUAR 2016:

| Voodoo Hill | Balkun Brothers | Delta Saints | Melted Space | Vinnie Moore | Pressure Points | Operation: Mindcrime | Lynyrd Skynyrd | Jeff Brown | Zenith Reunion | Ohrenfeindt | The Mahones | Down Below | Darkyra Black | Innfight | Undiluted | Pelzig | u.v.a.

SEPTEMBER/OKTOBER 2015:

| Roger Waters | Savoy Brown | Demon Incarnate | Diamond Dogs | Demon’s Eye | Adrian Belew | Black Majesty | Deth Enemy | Subsignal | The Pretty Things | Golden Void | Koritni | Brunhilde | Randy Hansen | Thorbjorn Risager & The Black Tornado |  u.v.a.

JUNI/JULI 2015:

| Gazpacho | Slash | The Riptide Movement | Royal Southern Brotherhood | Laurence Jones | Bonfire | Smoking Guns | Virgin Steele | Ten | Radioactive | Ufomammut | Mörglbl | Turbine Weststadt | Killer | Lynyrd Skynyrd | Bad Nenndorf Boys | Royal Quest | The Leather Nun | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2015:

| John Illsley | Sylvan | Bernard Allison | Night Demon | Girls With Guitars | King Crimson | Your Army | Chùlice | The Deaf | Hasse Fröberg & Musical Companion | Metrum | Colour Haze | Man | Furyon | Brothers Of Sonic Cloth | Stone Diamond | Todd Griffin | KÀrbholz | u.v.a.

DEZEMBER/JANUAR 2015:

| Joanne Shaw Taylor | Hemina | Yes | Phi | Ten | Ramses | Sunny Vegas | Feuerseele | ASP | A Liquid Landscape | Night By Night | Der Klinke | Mojo Makers | Kissin’ Black | Cunning Mantrap | P.O.D. | Megasonic | Malasaners | Colosseum | Voodoma | Deathtiny | In Somnia | Lost Boyz Army | Starset | Spring Up Fall Down | The Mahones | R-A-M-S | Khaos | u.v.a.

SEPT./OKTOBER 2014:

| Ian Anderson | Guru Guru | Australian Pink Floyd Show | Voyager | Heat | Danny Lips | Judas Priest | Devon Allman | SAOR Patrol | Talco | Maxxwell | The Kinks | Kopfecho | Mike Zito | Onkel Tom | Thomsen | Vlad In Tears | The Tidal Sleep | Delilahs | Feline Melinda | Lord Vulture | Tarja Turunen | Postscriptum | Pigeons On The Gate | u.v.a.

JUNI/JULI 2014:

| Yes | Royal Southern Brotherhood | Mick Pointer Band | John Mayall | Infinity’s Call| Winger | Hate Dot Com | Kill Ritual | Anniskokay | Asia feat. John Payne | Camper van Beethoven | Roger Chapman & The Shortlist | Collapse Under The Empire | Crisix | Dio | Driving Mrs. Satan | Emerson Lake & Palmer | Existance | Grey Monday | Gsindl | Harmonic Generator | Hear Me Loud | Winterland  | u.v.a

MÄRZ/APRIL 2014:

| Dead Man Standing | Inbound | Christina Skolberg | The Brew | Joe Louis Walker | Mundtot | Florian Hofer | Black Space Riders | Grailknights | Streetwalkers | Peter Hammill & Gary Lucas | Bad News Reunion | Night Nurse | No: Carrier | Kirk | Wishbone Ash | Savoy Brown | Poetry Fact  | u.v.a

DEZ./JANUAR 2014:

| Blackslash | Bettelprinz | Bloodspot | Bonafide | Die Chefs | Crossplane | Ember Sea | Fate | FX 3 | HĂ€matom | Heart | King Crimson | Krankheit | Lion Twin | Loverboy | Lowfield | Luftschmitt | Jimmy Martin | Simon McBride | Metal Ghost | Mountain Witch | The Moth | Pee Wee Bluesgang | Pilomotor | Royal Southern Brotherhood | u.v.a

SEPT./Oktober 2013:

| Slut | Guru Guru | Big Big Train | Minotauro | Blue October | Nektar | Diabolos Dust | King’s Call | Loxodrome | Galaxy Space Man | Tenside | The Flying Eyes | Akrea | Tribute | Mike Keneally | Lastdayhere | Hellsongs | Makthaverskan | Lawless | Gentle Giant | The Drowning Men | u.v.a

JUNI/JULI 2013:

| Laneslide | Collapse Under The Empire | N.O.W. | Walter Subject | Poor Genetic Material | Kee Marcello | S.Y.P.H. | Shadowqueen |King King | Gordon Giltrap | The Veils | Danny Bryant | Iron Tongue | Grenouer | Blackest Dawn | The Story So Far | Genetic Disorder | Chango | Dark Reflexions | Pike’s Edge | u.v.a

MÄRZ/April 2013:

| Jimi Hendrix | Breathless | Jeff Healey | Blindstone | The Fabulous Thunderbirds | John F Klaver Band | Ol | Cain | The Blackout | Carver | Cayne | Chrome Molly | Dirt Box Disco | Drei Tage wach | Ghost Riders | Guns Of Moropolis | Honigdieb | Itchy Poopzkid | KĂ€rbholz | Last Autumn’s Dream | Leviathan | Liquid Lightning | Lizard | Manilla Road  | u.v.a.

DEZ./JANUAR 2013:

| Peter Frampton | The Brew UK | Skinny Molly | Eldorado | Impera | Dokken | Dirty Age | Stroker Ace | All Time Low | G.O.D. | Carry-All | Cockney Rebel | Colour Haze | Danger Zone | Dare | Devasting Enemy | Devilicious | Disco Ensemble | Feuerseele | The Baseballs  | u.v.a.

Ă€ltere Ausgaben (ohne pdf):

SEPT./OKTOBER 2012:

| Asia | Camera | Alvin Lee | Wilde, Smith & Fish | Christopher Gould | 3 Dayz Whizkey | Vision Divine | Cloudscape | Amity In Fame | Bachman & Turner | Eclipse | Essenz | Godsmack | Hess | Ides Of Gemini | Impending Doom | Instrument | Kung Fu Kitty | Manu Lanvin | u.v.a.

JUNI/JULI 2012:

| 24 Pesos | 2ugly2die | Atomic Flower | Blackburn | Blacklodge | Boy Android | Circus Maximus | Conscience | Crazy Lixx | Cripper | Crystal Bleed | Cuerock | Dezperadoz | Driver | Feedback | Herman Frank | Franz K. | The Fright | Garbage | The Go Set | Kissin’ Black | Sons Of Sounds | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2012:

| The 4 Evas | Alias Eye | Beggar’s Bride | Beyond The Bridge | Black Magic Six | Black Rainbows | Black Space Riders | Blind Guardian | Danny Bryant’s Redeyeband | Bullfrog | Burn | Cirque Royal | Crimson Death | Hopelezz | Noteingang | Mr. Anderson | Sinwell | Van Bargen | u.v.a.

DEZEMBER/JANUAR 2012:

| Mecca | Savoy Brown | Been Obscene | Kimball Jamison | Paradise Inc. | Royal Hunt | Fate | Waltari | Beggars & Thiesves | Bloodspot | Bombard | The Burden Remains | Curved Air | Deep Purple |  Deflatables | Explizit | Late | Normahl | u.v.a.

SEPTEMBER/OKTOBER 2011:

| Yes | Popa Chubby | Fuzz Manta | Newman | Starfish Prime | Out Of Season | Army Of Universe | Fakir | White Widdow | Dudley Taft | Prime Circle | Coverlire | Lee Jay Cop | Night Ranger | Soylvybe | Slytract | Ramazuri | Pans Park | Rise To Remain | Pink Floyd | u.v.a.

JUNI/JULI 2011:

| AndiOliPhilipp | Art Brut | Alpha Tiger | Blackmail | Curved Air | Dallax | Debauchery | Drift & Die | Elizium | Eyes Shut Tight | The Flying Eyes | Frijid Pink | Galaxy Safari | Rory Gallagher | Guns Of Moropolis | Herpes | Hope I Die Virgin | Hore | Infinight | Jakszyk, Fripp & Collins | Sanchez | Whitesnake | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2011:

| 206 | Benighted | Bernard Allison Group | Robin Beck | Bonsai Kitten | Central Park | Fireforce | Dana Fuchs | Dikta | Fugo | Geist | Good Charlotte | Itchy Poopzkid |Jazzkamikaze | The Machine | Mizzle | Mono Inc. | Mani Neumeier & Kawabata Makoto | Synclair | u.v.a.

DEZEMBER/JANUAR 2011:

| Yogi Lang | Allen & Lande | Gary John Barden | Buckcherry | 7 Weeks | Creation’s End | Tracker | Kiske & Somerville | Defiled | Gazpacho | Ginger Red | Past M.D. | Syd Barrett | Vega | Omega | Lez Zeppelin | Prime Suspect | Hundred Seventy Split | Unruly Child | Tusq | Two Fires | u.v.a.

SEPTEMBER/OKTOBER 2010:

| Acht | Baby Universal | Bangalore Choir | Jeff Beck | Beggar’s Bride | Blackmore’s Night | Black Mountain | Blakvise | Blind | First Signal | Michael Schenker Group | Kotzreiz | Heart | Mary Fay | Mountain | Sorgente | Terra Nova | Grobschnitt | Yoso | Dweezil Zappa  | u.v.a.

JUNI/JULI 2010:

| Crystal Tears | Skullboogey | Asia | The Bullfight| Crystal Tears | Cancer | Conduit | Constantine | Danko Jones | Dirty Sweet | Harmful | Grand Magus | Magica | Minuetum | The Other | Placebo | Pretty Maids | Q.Age | Queen | Remember Twilight | Rocketchief | The Sadies | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2010:

| Jimi Hendrix | Giant | Electric Orange | Timesword | Taking Dawn | Edge Of Forever | Keel | Egotrip | Beauty Of Gemina | Highway Child | Lautstark | Asteroid | Haken | Brian Howe | Genitorturers | Dead By Gun | Zicco Gonzales | Sworn Amongst | Vlad | The Bandgeek Mafia | u.v.a.

DEZ./JANUAR 2010:

| Jakko M. Jakszyk | Die! | Whyzdom | Shadow Gallery | Subsignal | Ace Frehley | 101 South | The Gates Of Slumber | Pipes And Pints | Cooper Inc. | Bigelf | Phased | Steve Morse Band | Babylon Bombs | Soul Doctor | Alicate | u.v.a.

SEPT./OKTOBER 2009:

| Crekko | Pump | Crises | Contracrash | GEFF | Brunorock | Facelift | Redemption | Maxxwell | Ampersand | Fair Warning | Franz K. | Fight ike Apes | Epsylon | Cougar | H.O.T. | The Brimstone Solar Radiation Band | Nektar | u.v.a.

JUNI/JULI 2009:

| Amberian Dawn | Ray Wilson | CTA | Lacrimosa | M.A.D. | Crown The Lost | Stone Lake | Lude | Ahkmed | Ava Inferi | AufbrĂŒche | Bai Bang | Birdpen | Bleibende SchĂ€den | Buried Inside | The Coathangers | Cochise | Corrupted Melody | Crayfish | Cryptacize | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2009:

| Straight Frank | Dave Evans | Places Of Power | The Answer | Vision Divine | Bible Of The Devil | The Bluestation | Herman Frank | 2nd District | A Day To Remember | Angelika Express | Avian | The Burning | Chain Reaction | u.v.a.

DEZEMBER/JANUAR 2009:

| Unitopia | Mad Max | Almah | Kneipenterroristen | Axel Rudi Pell | George Lynch’s Soul Of We | Frost| Cain’s Dinasty | A Poetic Yesterday | Böwlrider | Disco Doom | Eden’s Curse | u.v.a.

SEPTEMBER/OKTOBER 2008:

| Cloudscape | Dragonforce | Judas Priest | Black Stone Cherry | Poisonblack | Mindead | Reflection | Brunorock | Arkan | Bohren & Der Club Of Gore | Colour Haze | Dagoba | Chris Farlowe | u.v.a.

JUNI/JULI 2008:

| Van der Graaf Generator | Pharaoh | Zero Hour | Jeremiha | Jaded Sun | Mafuba | King’s X | Los Fuocos | Amberian Dawn | Asia | Benuts | Benzin | Black Light Burns | Children Of Bodom | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2008:

| Firewind | Ayreon | Draconian | Nazareth | White Lion | Berserker | The Tangent | Masterstroke | Übermutter | Powerworld | Her Whisper | Uninvited Guest | Metalium | The Fleshtones | u.v.a.

DEZ./JANUAR 2008:

| Concept Of God | Samorra | Crystal Ball | Flowing Tears | Die Skeptiker | Marble Sheep | Gary John Barden | Richie Kotzen | Rhesus | The Bones | Seven Witches | The Codex  | u.v.a.

SEPT./OKTOBER 2007:

| Great White | H-Blockx | Torche | Tokyo Dragons | Turbonegro | Le Grand Guignol | Paul Sabu | Heartland | Amaran’s Plight | Amber Pacific | Angelheart | Damnation A.D. | u.v.a.

JUNI/JULI 2007:

| Black Majesty | Ray Wilson & Skiltskin | Seventh Calling | Allen-Lande | Iron Fire | In Vain | Jutta Weinhold | Night Ranger | 1997 | All Out War | Army Of Robots | Beardfish | Caliban| u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2007:

| Cornerstone | Eric Gales | Neal Morse | Pride Of Lions | Imperia | KrawallbrĂŒder | Itchy Poopzkid | Triosphere | Almah | Anger As Art | Benuts | Black Stone Cherry | Srone | Fear My Thoughts | u.v.a.

NOV./JANUAR 2007:

| COR | Mandala | 4 Ugly Daughters | Hitpack New Rock Volume 2 | Jolly Jumpers | Kongo Skulls | Redeem | Shade Empire | Spock’s Beard | Sprottenrock | Sunstorm | Tricky Lobsters | TYR | White Willow | Zero Hour | u.v.a.

SEPT./OKTOBER 2006:

| Manticora | Presence Of Mind | Corvus Corax | Facelift | Krokus | Her Whisper | Grailknights | Schaffrath | Velvet Acid Christ | u.v.a.

JUNI/JULI 2006:

| Saga | Akira Kajiyama & Joe Lynn Turener | Scoff | Solar Plexus | 4 Man Bob | Astral Doors | Edenbridge | Narnia | Summoning | Valentine | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2006:

| Jorn | Das Ich | Altaria | Bloodthorn | The Bones | Boysetfire | Bob Catley | Crash My Deville | Devin Townshend | Doro | Elizium | The Fallout Theory | Guru Guru | Inked In Blood | U.S. Bombs | u.v.a.

DEZEMBER/JANUAR 2006:

| Pallas | Sencirow | Avian | Sunburn | Normahl | Infliction | Dawnrider | Perzonal War | The Accidents | Adam West | Aiden | Allister | Astral Doors | The Audition | Backyard Babies | Battleroar | Bayside | Between The Buried And Me | The Bronx Casket Co. | Burst | Cave In | Chalice | Change Of Heart | u.v.a.

OKTOBER/NOVEMBER 2005:

| After Forever | U.D.O. | X Carnation | Stream Of Passion | Presence Of Mind | Shakra | The Tea Party | Smoke Blow | Allen & Lande | Anubis Gate | Philip Bradowell | Beecher | Biomechanical | Black Mountain | Cloudberry | Dawn Of Relic | u.v.a.

JULI/AUGUST 2005:

| Artimus Pyledriver | Asia | Atomic Soul | At War With Self | Audrey Horne | Axenstar | Beecher | Ben Jackson Group | Betzefer | Black Oak Arkansas | Blind Stare | Tomas Bodin | Brand New Sin | Broken Clown | Candiria | Capahrnaum | Chixdiggit! | The Clerks | Contradiction | u.v.a.

MÄRZ/APRIL 2005:

| 3 Inches Of Blood | Alogia | Ancient | Anger | Archetype | Arkangel | Astral Doors | Ayreon | Beyond Twilight | The Black Maria | The Blue Bloods | Botanica | Terry Bozzio | Butterside Down | Circle II Circle | Cloudscape | Clutch | Comeback Kid | Conic | Darkseed | Dark Tranquility | Deine Lakaien | Disengage | Domain | Downfall | Draconian | The Ducky Boys | Eaten By Sheiks | Elvira Madigan | Eternal Reign | Everest | Evergrey | Exmortem | Feeder | Final Frontier | Firewind | Fish By Force | Flesh Made Sin | Fozzy | Freezeebee | Fu Manchu | Good Witch Of The South | Steve Hackett | Harmful | Headrush | High On Fire | Homeslice | Glenn Hughes | Ivanhoe | Jadis | Jelly Planet | Judasville | Khali | Kill Your Idols | Kino | Koma | Korpiklaani | Kreator | James LaBrie | Lanfear | Lost Soul | The Lulabelles | Mahavatar | Masterplan | Mennen | Midnattsol | Nightrage | Nine Inch Nails | Oceans Of Sadness | Order Of The Ebon Hand | Paatos | The Presidents Of The United States Of America | Remember Twilight | David Lee Roth | RPWL | Saltatio Mortis | Sandalinas | Julian Sas | Seven Mary Three | The Shanes | Siddharta | Spawn | Spock’s Beard | Starbreaker | Sturmgeist | Supreme Majesty | Thunder | Time Machine | Tishamingo | Tristania | Trivium | Joe Lynn Turner | Twyster | Umprey’s McGee | Unheilig | Usurper | Wumpscut | Ya-Hoo | Zeraphine |

NOVEMBER/JANUAR 2005:

| Adaro | Angra | Arena | Arrest | Chroma Key | Cinnamoon | Danko Jones | Dear Johnny | Despairation | Dragonland | Duster 69 | Edenbridge | Elane | Enchant | Enertia | Enslaved | Enthroned | Eyefear | Paul Gilbert | Happy The Man| The Hideous Sun Demons | Illuminate | Iommi with Glenn Hughes | J.B.O. | Jelly Jam | David Judson Clemmons | King Diamond | King’s X | Krisiun | Letzte Instanz | Lightwaves | Manticora | Megadeth | Neal Morse | Jon Oliva’s Pain | Olympos Mons | Pagan’s Mind | Michael Pinnella | Pride Of Lions | Red Wine | Satureye | Seventh Avenue | Seventh One | Derek Sherinian | Silent Force | Slumber | Steel Attack | Straylight Run | The Tangent | George Thorogood | Three.Minute.Poetry | Tierra Santa | Twilight Guardians | Twilightning | WASP | The Waxwings | Wykked Witch |

SEPTEMBER/OKTOBER 2004:
| Black Abyss | Caliban | Danzig | DISGROOVE | Epica | Eternal Flight | Facelift | Flogging Molly | Flower Kings| Idaho |Kid Kilowatt | Lifend | Magnum | Moonlight Agony | Rhapsody | Rotoskop | Saxon | Threshold | Unleashed | Verspielte Zeit | 10 Fold B-Low | Archie Bronson Outfit | Watts | Weinhold | Zillion | Republic Of Loose | Taking Back Sunday | Saeko | Girlschool | Dr. Pepper Family | The Thrashmonkeys | Das Ich | Meliah Rage | Sacred Steel | Dio | Devon Graves | Steel Prophet | Abydos | Silent Force | Chastain | Infernal Majesty | Distant Thunder | Necronomicon | Shadows Fall | Jag Panzer | Time Machine | Mercenary  | Doro | Pure Inc.  | Bang Tango | Guardians Of Time | Gibby Haynes | House Of Shakira | Tears Of Anger | Blackmore’s Night | A Guitar Supreme | Shape Of Despair | Mortiis | 100 Demons | Solitaire | Therapy ? | Ritual | Cult Of Luna  | Daysend | Misery Signals | Shadows Fall | Scream Silence | W.A.S.P. |

JUNI/JULI 2004:
Att| 4 Blackwoods | Alabama Thunderpussy | The Alarm | Annhilator | Anubis Gate | Ayreon | Benuts | Beyond The Void | Blaze | Blutengel | The Bones | Bosco | Broken Social Scene | Glen Burtnik | Clanrock | Cock And Ball Torture | Diesel | Disinter | Distant Thunder | Dokken | Tim Donakue | Ed Random Band | Die Elenden | Elvenking | Ensiferum | Evergrey | Finntroll | Firewater | Steve Fister | Flyswatter | Freedom Call | Jerry Gaskill | Genius | Haggard | Hate Squad | H-Blockx | Hearse | Highlord | The Hobos | Iron Savior | IQ | Jorn | Bob Katsionis | Killswitch Engage | Kotipelto | L.A. Guns | Lake Of Tears | Leaves Eyes | Ligeia | London Calling | Maryslim | Mob Rules | Kevin Moore | Mortician | Neoplastics | Occult | Paatos | Predator | Rausch | Razorback | Schandmaul | Michael Schenker & Davey Pattison | The Shitheadz | Smeer | Spanner | Spin Gallery | Spitfire | Stormhammer | Sylvan | Tiles | Time Requiem | TOC | Ray Wilson | Wind Wraith | Within Y |

MÄRZ/APRIL 2004:
| Aina | Anata | Anthenora | Anvil | Atrocity | Attraction 65 | Axel Rudi Pell | Axxis | Bayside | Beseech | Bitume | The Black League | Bowes & Morley | The Bullocks | Cans | Dargaard | Dark Moor | Dionysus | Disco Doom | Dover | Dreammaker | The Duskfall | Dyecrest | Electric Eel Shock | Flowing Tears | Franz Ferdinand | Front Line Assembly | Gabardine | The Gathering | Paul Gilbert | Gluecifer | Headplate | Heavenly | House Of Lords | Insomnium | Jackpot | Kinesis | Meduza | Metalium | Misery Inc. | Monster Magnet | Norther | Orpheé | Patentblau 5 | Pay Travel Advance | Persuader | Pink Cream 69 | Prototype | Requiem | S.A. Adams | Sabbtail | Shugaazer | Skin Of Tears | Soulmate | Speedway | Tagtraum | Tesla | UDO | Universe | Velcra | Vintersorg | Rick Wakeman | Wolf | Wuthering Heights|

FEBRUAR 2004:
After Forever | Alias Eye | Armageddon Over Wacken | Vanilla Fudge | VhÀldemar | Watch Them Die | Venue Kids | Dreamscape | Morifade | Axenstar | Corvus Corax | Baltimoore | Saltatio Mortis | Popzillas | Deathchain | Attacker | Force Of Evil | Tankard | Easy Rider |

DEZ./JANUAR 2004:
Airborn | Amorphis | Amplifier | Anathema | Astral Doors | Black Majesty | Tomas Bodin | Charon | Cornerstone | Defenestration | Falkenbach | Firewind | Gothminister | Gruppe 3 | The Guv’Nors | Harem Scarem | Jimi Hendrix | Iron Maiden | Jag Panzer | Kaptain Sun | King Diamond | Last Tribe | Lynch Mob | MĂ€go De Oz | Moonspell | Neal Morse | Nightmare | Poor Genetic Material | Poverty’s No Crime | Pride Of Lions | Rage | Rough Silk | Royal Hunt | Slow Roosevelt | Space Odyssey | Starfighter | Supreme Majesty | Tad Morose | Tape | Tiamat | Transatlantic | Twilightning | UDO | Vertigo | Victory |

SEPT./OKTOBER 2003:
Adam West | Arch Enemy | A Return To Fantasy | Chung | Alice Cooper | Daylight | Domain | Doom Sword | Duke | Dungeon | Enchant | Epica | E Town Concrete | Godhead | Holy Mother | Human Fortress | Killing Joke | Lana Lane | Life Of Agony | Linea 77 | MCF | Macabre | Morbid Angel | Nevermore | Erik Norlander | Pablo | Pride | Queensryche | The Revolvers | Rising Faith | Eric Sardinas | Screamin Stukas | Shadow Season | Shakra | Silent Edge | Skullboogey | Stripsearch | Terrorwheel | Thunderbolt | To My Surprise | Veagaz | Virgin Black | Wellwater Conspiracy | Where The Bad Boys Rock 2 | Zeraphine |

JUNI/JULI 2003:
40Ft. Ringo | Arise | Atticus | Battlelore | Blackmore’s Night | Boogieman | Brazen Abbot | Cage | Circle II Circle | Conspiracy | Contempt | Dysrhythmia | Edguy | Fireside | Hellmasters | Juicy Junk | Kamikaze 52 | Killswitch Engage | Kill 2 This | King’s X | Kreator | Labyrinth | Lynyrd Skynyrd | Mars Electric | Brian McDonald Project | Mill | Moritician | MVP | Omnium Gatherum | Opeth | Party Of Helicopters | Pretty Maids | Prong | Rebellion | Regenmann | Rick Renstrom | Saratoga | Scorefor | Scream Silence | Sepultura | Snitch | Spock’s Beard | Steel Attack | Ken Tamplin | Twisted Tower Dire | Type O Negative | V8 Wankers | Violet Subgroove | Warcry |

APRIL/MAI 2003:
Achtlos | Anyone’s Daughter | BISS | Children Of Bodom | The Clash | Cloudberry | Dawn Of Relic | Dot DE Project | Dragonforce | The Eighties Matchbox B-Line Disaster | Evergrey | Golden Dawn | Gothminister | Gurd | Headlong | Heart | Hell Is For Heroes | Hess | Insania | Insania Stockholm | Janis Joplin | Kamelot | King Crimson | Lanfear | Lordi | Molly Hatchet | Moonsorrow | No Turning Back | Poisonblack | Praying Mantis | Racer X | Rachel Stamp | Snowdogs | Solefald | Styx | Sugarcult | Sunburn | Terra Santa | Terror | Theory Of A Deadman | George Thorogood | A Tribute To Ramones | Venerea |

FEB./MÄRZ 2003:
Across The Border | ACT | Alices Gun | Arena | Artension | Bathory | The Break | The Camaros | Celesty | Chicago Jazzz | Defleshed | Dionysus | Dream Evil | Econoline | Edenbridge | Gaeleri | Giant | Paul Gilbert | The Haunted | Hellion | Hoggboy | Jelly Planet | Judas Priest - Live in London | Judas Priest - Living After Midnight | Kansas | Lacrimosa | Masterplan | Miami Golem | Mortal Love | Murphy’s Law | Nunchukka Superfly | Puffball | Seventh Avenue | Shadows Fall | Sinch | Skunk Allstars | Smoke Blow | Strapping Young Lad | Swing-A-Billy Chartbusters | Unruly Child | Urban Tale |

NOV./DEZEMBER 2002:
Anvil | Tobias Sammet’s Avantasia | Blackmore’s Night | Bohren & der Club Of Gore | Buffalo Shrimp | Dada (Ante Portas) | The Datsuns | Genius | Ghoultown | Hardline | Hatebreed | Hate Eternal | The Heroines | The Inchtabokatables | Iron Maiden | Jackpot | Jethro Tull | King Crimson | Lacuna Coil | Low | Lunaris | Maná | Meduza | The Mighty Desert Rock Avengers | Mob Rules | Morgenstern | Mystic Circle | Nile | The Pietasters | Pig | Psychopunch | Raging Speedhorn | Rapture | Silver | Spock’s Beard | Stone The Crow | Sulpher | Tenebre | Threshold | Triumvirat | White Skull | The Wicked | Zonata |

SEPT./OKT. 2002:
Absolute Steel | Ad Inferna | Angra | Charon | Dag Nasty | Deep Inside Myself | Dragonland | Enchant | Explorers Club | Firewind | Freedom Call | Hamlet | Holy Moses | Lacuna | Lake Of Tears | Les Hommes Qui Wear Espandrillos | Lividity | Mad Sin | Majesty | Meduza | Metal Inquisitor | Nightwish | Ozzy Osbourne | Pale | Pentagram | Roerheads | Saltatio Mortis | Solemnity | Stoneblind | Stoner Kings | Stormwarrior | Stormwitch | Trail Of Tears | U.F.O. | Urlaub In Polen | Warlord |

JUNI/JULI 2002 :
Arc Angel-Cannata | Attaque 77 | Boikot | Jerry Cantrell | Dream Evil | Ektomorf | Evenfall | Everon | From Punk To Ska 2 | Frontline | The Fullbliss | Furillo | Gallery | Grobschnitt | Ken Hensley | High On Fire | Iron Saviour | Jethro Tull | King’s Evil | Lambretta | Last Tribe | Lost In Tears | MactĂ€tus | Medication | Mesh STL | Mister Kite | My Dying Bride | Ozzy Osbourne | Penniless | Powerage | Powergod | Pyogenesis | Redondo Beat | Reo Speedwagon | Sentenced | Sick Speed | Kelly Simonz’s Blind Faith | Skyclad | Slope | Soulfly | Thorium | Andy Timmons | Tribe After Tribe | Undertow | Unleashed | Edgar Winter | Wohlstandskinder | ZSK |

|

Die PfĂ€lzer Melo-Rocker WINTERLAND legen nach vierjĂ€hriger Wartezeit endlich den wĂŒrdigen Nachfolger zum letzten Longplayer „Alles geht“ (2010) vor. Die Truppe um den charismatischen SĂ€nger Stephan Hugo und Multiinstrumentalist Markus Pfeffer sorgt fĂŒr eine Reihe melancholisch-getragener Momente, die fĂŒr GĂ€nsehaut sorgen


HEAR ME LOUD (HML) stehen fĂŒr einen komplexen und anspruchsvollen Metal. inHard unterhielt sich mit AXEL VON OW (guitar) und IWAN MERKX (drums).

Mit ihrem Erstling „The Rising“ hat der Bochumer Vierer DEAD MAN STANDING eine verdammt hiebige Metalcore-Scheibe eingespielt. inHard hatte die Gelegenheit zu einem Interview...

Aus RumĂ€nien kommt der FĂŒnfer INBOUND, der uns auf seinem Erstlingswerk „Lord Of Deception“ eine anspruchsvolle Mischung aus Hardrock und Heavy Metal mit ins Ohr gehendem Frauengesang anbietet. inHard hatte die Gelegenheit dazu, der erst
seit recht kurzer Zeit bestehenden Band einige Fragen zu stellen...

DIE CHEFS feiern ihr 20jÀhriges Bestehen mit einer Doppel-CD mit 20 Hits, 4 Bonustracks und 2 neuen Songs. inHard hatte die Gelegenheit zu einem Interview.

Wer auf melodischen und ohrgĂ€ngigen Rock steht, liegt bei dem neuen Album von JIMMY MARTIN genau richtig. Der SĂ€nger und Songwriter aus Los Angeles legt mit „Wild At Heart“ eine sehr empfehlenswerte Scheibe vor, die auch noch hochkarĂ€tige Gastauftritte von Rick Springfield und Robin Beck featured.

CROSSPLANE spielen auf ihrem ersten Longplayer
„Class Of Hellhound High“ rotzigen und asskickenden Rock’n’Roll. inHard unterhielt sich mit Gitarrist und SĂ€nger CELLI...

LION TWIN legen mit „Nashville“ ein sehr vielschichtiges Erstlingswerk vor, das kraftvollen Metal gekonnt mit rockigem Pop verbindet. FĂŒr den hohen Wiedererkennungswert sorgt hierbei der ausdrucksstarke Leadgesang von FrontsĂ€ngerin Li, der selbst Udo Dirkschneider schwer begeisterte...

Die österreichischen LOXODROME haben ĂŒber die Jahre eine vollkommen eigenstĂ€ndigen Modern Metal entwickelt, der sich nicht nur durch vielschichtige Arrangements und druckvolle Riffs, sondern auch durch die Integration von fĂŒr diesen Stilbereich eher ungewöhnlichen Instrumenten wie Marimba und Zugposaune auszeichnet.

WALTER SUBJECT spielen eine ins Ohr gehende Mischung aius Stoner- und Alternativerock. Nun erscheint ihre heiß erwartete DebĂŒtscheibe “We Are The Subjects”...

DIRTY AGE machen geilen, handgemachten Rock’n’Roll. inHard stellte der Band anlĂ€sslich der neuen Veröffentlichung “Plug In” einige Fragen...

SILVER HORSES sind ein italienisch-englisches Rockprojekt um den ehemaligen Black Sabbath-SĂ€nger Tony Martin und den Gitarristen Gianluca Galli. Musikalisch erinnert die Band hier und da an Led Zeppelin und die alten Whitesnake...

Mit „Till Party Do Us Deaf“ legt CHRISTOPHER GOULD ein kleines musikalisches Meisterwerk vor. Sein komplexer und ins Ohr gehender Songwriter-Prog-Pop erinnert mitunter an Peter Gabriel und Ray Wilson, verfĂŒgt aber ĂŒber große EigenstĂ€ndigkeit.

Das musikalische Konzept von SONS OF SOUNDS ist schnörkellos und packend:  Drei BrĂŒder aus Karlsruhe servieren in klassischer Trio-Konstellation einen straight marschierenden Heavy-Rock'n'Roll.

Die Schweizer ATOMIC FLOWER servieren auf „Destiny‘s Call“ Metal mit Tiefgang. Progressive Fragmente verbinden sich mit modernem Metal, dunklen Emotionen, verdichteten Doomelementen und psychedelischen Klangfragmenten. Sparringspartner von inHard war SĂ€nger MARCO PREDICATORI ...

KISSIN' BLACK aus der Schweiz setzen mit ihrem Akustikrock ganz auf AtmosphĂ€re. Der ideale musikalische Background fĂŒr ihre Texte ĂŒber Liebe, Hoffnung und Schwermut. inHard unterhielt sich anlĂ€sslich der neuen EP „Ever Enough?“ mit SĂ€nger GIUSEPPE MASTROGIACOMO...

Im Jahre 2008 veröffentlichten SINWELL ihr DebĂŒtalbum „True Sense“ . Nun erscheint der lange erwartete Nachfolger. inHrad unterhielt sich mit der Band...

Das fĂŒnfte BEGGAR’S BRIDE Album macht schon gleich durch die edle Digibook-Verpackung ordentlich was daher. Wie man es von den VorgĂ€ngern gewohnt ist, handelt es sich auch bei „From The Wardrobe Of My Soul" um ein durchdachtes und komplexes Konzeptalbum. Diesmal dreht sich die Story um die menschliche und musikalische Entwicklung des RocksĂ€ngers "Sugar". Alles Weitere erfuhren wir von Mastermind HOLGGY BEGG im Interview...

Nach 7 Jahren ist Schluss! Die Bielefelder Punkrocker MR. ANDERSON haben ĂŒberraschend ihre Bandauflösung bekannt gegeben. Damit der Abschied nicht zu schwer fĂ€llt, gibt's vorher noch das neue Album "Mexican Standoff" und eine kleine, aber feine Abschiedstour im FrĂŒhjahr


NORMAHL, Deutschlands dienstĂ€lteste Punkband, veröffentlicht unter dem Titel „ Best - Punk ist keine Religion“ eine tolle Best Of-Kopplung mit den grĂ¶ĂŸten Hits ihrer 33 jĂ€hrigen Bandgeschichte.

FREAKWAVE kommen aus Aachen und haben mit „Personal Thrill“ ein ebenso grooveorientiertes wie druckvolles Album am Start.

Mit „Imagination Of An Angel“ veröffentlicht die aus dem Stuttgarter Raum stammende Progrock-Formation LATE ein tolles Album, das sich durch ausgetĂŒftelte Melodiebögen und eine große stilistische Bandbreite auszeichnet.

Aus Stuttgart kommen OUT OF SEASON, die mit „Kopfkino“ ihre neue CD vorstellen. Auf dem Spielplan steht emotionaler und kraftvoller Modern Rock in deutscher Sprache. Die Fragen von inHard beantworteten Jan Ebert (bass) und Nicola Carriere (vocals).

Die aus Köln stammenden STARFISH PRIME legen mit „The Architect Wants To Know...“ ein sehr vielschichtiges und komplexes Rock-Erstlingswerk vor, das zu ĂŒberzeugen weiß. inHard unterhielt sich mit NICK NOVAKOVIC (vocals, guitars) und GUNNI HEIN (guitars).

Aus der Schweiz kommt das Dark-Pop-Projekt FAKIR, hinter dem sich SĂ€nger und Multiinstrumentalist THIERRY PACHE verbirgt. Sein hörenswerter Gothic/Dark-Wave Pop orientiert sich an großen Vorbildern wie The Mission und The Cure, verfĂŒgt aber auch ĂŒber genĂŒgend EigenstĂ€ndigkeit. inHard erfuhr alles Wichtige im Interview...

DRIFT & DIE legen mit „Back To Paradise“ ein vielschichtiges DebĂŒtalbum vor, das sich insbesondere durch kraftvolle Rockriffs und ins Ohr gehende Vocals auszeichnet. Wer auf Bands wie Nickelback steht, sollte den vier Jungs aus SchwĂ€bisch Hall unbedingt eine Chance geben...

Freunde des melodischen Hardrocks können sich diesen Monat  ĂŒber das neue Album der schwedischen SANCHEZ freuen. Die Band um SĂ€nger, Namensgeber und Mastermind JOSE SANCHEZ (Ex-Empire Saint) hat mit „Run The Streets“ eine knackige Rockgranate am Start. inHard hatte die Gelegenheit zu einem Interview...

Mit „March On“ legen die belgischen FIREFORCE ein ĂŒberzeugendes Metal-DebĂŒt vor. inHard hatte die Gelegenheit der Band, die sich um ehemalige Mitglieder von „Double Diamond“ formiert hat, einige Fragen zu stellen. Unser GesprĂ€chspartner war Gitarrist ERWIN SUETENS.

Gerade mal zwei Jam Sessions haben SYNCLAIR fĂŒr die Einspielung ihres selbstbetitelten Erstlingswerks gebraucht, das nicht nur vom Einspielcharakter her an die BlĂŒtezeit der 1970iger Jahre erinnert. Irgendwo im Spannungsfeld zwischen Black Sabbath und Pink Floyd agiert ihr melodischer und leidenschaftlicher Hardrock mit instrumentaler Finesse.

Progrock-Freunde können sich diesen Monat ĂŒber das neue Album von CENTRAL PARK freuen. Die MĂŒnchener Band serviert auf „Reflected“ einen ebenso komplexen wie dynamisch progressiven Rock in bester ELP/Crimson-Manier, wobei der ausdrucksstarke Gesang der neuen Mikro-Frau Jannine Pusch das stilistische Repertoire zusĂ€tzlich erweitert. Sparrings-Partner von inHard war ARTUR SILBER (Drums).

7 WEEKS kommen aus dem französischen Limoges und servieren uns auf ihrer neuen CD "All Channels Off" melancholisch-fiebrigen Noiserock mit unverkennbarer Stoner-Komponente und satter Gitarrenfront. Sparringspartner im inHard-Interview war SÀnger und Bassist JULIEN BERNARD...

Die griechischen PSYCHO CHOKE servieren uns mit ihrem neuen Opus „Unraveling Chaos“ ein sehr komplexes Werk, das ĂŒber den gewöhnlichen Tellerrand des Metalcore hinausblickt. Im Interview mit der Band erfuhr inHard interessante Background-Facts, die wir euch natĂŒrlich nicht vorenthalten wollen.

Auf seiner neuen Scheibe nimmt uns HOLGGY BEGG mit seinem Bandprojekt
BEGGAR’S BRIDE auf einen packenden musikalischen Trip nach L.A. mit. Tolle GastsĂ€nger und hochkarĂ€tige Musiker machen die CD, bei der auch die Slidegitarre nicht zu kurz kommt, zu einer echten Empfehlung. Alles Weitere erfuhr inHard vom Mastermind direkt aus erster Hand...

Die Punkband
NoRMAhl feierte im vergangenen Jahr ihr 30-jĂ€hriges BandjubilĂ€um mit dem autobiographischen Kinofilm „JoNG’R“. Da der sehenswerte Streifen nun auch als DVD mit Bonus-CD veröffentlicht wird, unterhielt sich inHard mit Gitarrist MICK SCHEUERLE.

Mit „Reborn In Fire“ hat
EMPIRES OF EDEN Mastermind STU MARSHALL ein beeindruckendes Melodic-Metal-All Star Projekt in bester Ayreon und Avantasia-Tradition auf die Beine gestellt. Zu der Vielzahl hochkarÀtiger GastsÀnger zÀhlen u.a. Zak Stevens, Mike Vescara, Steve Grimmett und Sean Peck.

Die griechischen Power Metaller CRYSTAL TEARS haben sich mit Ian Parry (Ex-Elegy) einen namhaften SĂ€nger ins Boot geholt. Das musikalische Ergebnis trĂ€gt den Namen „Generation X“ und weiß sowohl durch Melodik als auch durch Roughness zu ĂŒberzeugen. inHard unterhielt sich mit  Drummer CHRISAFIS TANTANOZIS.

Eine Heavy-Scheibe voll mĂ€chtiger Schönheit haben SKULLBOOGEY im GepĂ€ck. inHard hatte die Gelegenheit, sich mit den beiden Bandmitgliedern STEFAN WENDLING (guitars, vocals) und CHRIS ZICKMANN (bass) ĂŒber das schlicht mit „III“ betitelte Album zu unterhalten...

REMEMBER TWILIGHT, die Meister diffiziler Zwischentöne und schwarzer Romantik, stellen ihre neue CD „Musik ĂŒber Niedergang & Verderben“ vor. inHard unterhielt sich mit den beiden Bandmitgliedern TIMO (Gesang, Gitarre) und CHRIZ (Cello) ĂŒber das anspruchsvolle Werk...

Progmetal-Freunde können sich diesen Monat ĂŒber ein echtes Highlight aus Italien freuen. TIMESWORD stellen ihr neues Album „Chains Of Sin“ vor. Als Sparringspartner knöpfte sich inhard Mastermind DON LOGOLUSO (guitars) und ALEX GALANTI (drums) vor...

THORSTEN DIETRICH („Toto“), Schlagzeuger der Punkband Nevermind, befindet sich auf seinem Soloalbum auf einem absolut hörenswerten musikalischen „Egotrip“...

Die Formation CREKKO gibt es seit Anfang 2003. Nun haben sie mit „Paint The Town Red“ ihren neuen Longplayer am Start. inHard unterhielt sich mit SĂ€nger und Gitarrist MARCO SEITER...

Intensiv-emotionaler Alternative-Rock, höchst unterhaltend, energetisch und spannend in Szene gesetzt. So könnte man die Musik des Trios FACELIFT beschreiben. inHard hatte die Gelegenheit, von Gitarrist CLEMENS BERGER alles Wichtige ĂŒber das neue Album „Holon“ aus erster Hand zu erfahren.

PUMP legen mit "Sonic Extasy" ihr neues Meisterwerk vor. inHard hatte die Gelegenheit, sich mit den Bandmitgliedern Marcus JĂŒrgens (vocals), Aki Reissmann (guitar) und Micha Vetter (bass) zu unterhalten...

CRISES machen progressiven Rock, den sie mit experimentellen Klangideen und anderen Stilrichtungen zu einem ganz eigenen Sound aufpeppen. Sparringspartner beim inHard-Interview war Schlagzeuger THOMAS ABTS...

CONTRACRASH kommen aus Balingen, servieren wuchtig abrollenden Modern Metal und denken mit ihrem Engagement auch ĂŒber den musikalischen Tellerrand hinaus. Das macht diese junge und unverbrauchte Band sehr sympathisch. Alles Weitere erfahrt ihr im Interview mit Gitarrist und Mastermind MATT CARVIERO...

Mit der CALIFORNIA TRANSIT AUTHORITY meldet sich Ex-Chicago-Schlagzeuger DANNY SERAPHINE in der Musikszene zurĂŒck. Im GepĂ€ck hat er die neue CD „Full Circle“. Auf dem Spielplan steht groovender Fusion-Jazzrock, inklusive Neuauflagen von Chicago-Hits wie „I’m A Man“ und „25 Or 6 To 4“. inHard hatte die Gelegenheit zu einem Interview...

„The Pink Parade“ heißt das hinreißend kecke und melodische Pop-Punk-DebĂŒt von LAYLA MILOU, dem man sich als Hörer nur schwer entziehen kann. Die SĂ€ngerin, die auf der BĂŒhne mit ihrer unbeschwert frischen Girlpower mĂ€chtig was los macht, beantwortete inHard alle wichtigen Fragen zu ihrer CD...

MINDEAD sind eine vielversprechende Band aus dem Stuttgarter Raum, die in ihren Metalsound eine ausgewogene Balance zwischen AggressivitĂ€t, HĂ€rte und melodischen Elementen packt. inHard hatte anlĂ€sslich der neuen CD „Abandon All Hope“ die Möglichkeit, sich mit den Bandmitgliedern TIMO & MIKE zu unterhalten.

MAFUBA aus Kiel legen mit „Nothing Comes To The End“ ihr gelungenes, zweites Album vor. inHard erfuhr alles Wichtige rund um die Scheibe von Gitarrist Marc Breuer...

Rechtzeitig zum 10jĂ€hrigen BandjubilĂ€um veröffentlichen die KRAWALLBRÜDER mit „Veni-Vidi-Vici“ eine mit 3,5 Stunden prall gefĂŒllte Doppel-DVD. inHard erfuhr alles Wichtige von SĂ€nger und Gitarrist Pascal ...

BERSERKER aus Berlin legen mit „Schattenwelten“ ihr großartiges, neues Album vor. GemĂ€ĂŸ dem Bandcredo „Stay Brutal“ gibt’s musikalisch ordentlich was auf die Fresse...

Nachdem sich DIE SKEPTIKER im vergangenen Jahr reformiert haben, sind sie unermĂŒdlich dabei, die deutsche Punkgemeinde mit einer Vielzahl von Konzerten zu beglĂŒcken. Im GepĂ€ck haben sie dazu passend auch ihr neues Comeback-Album „Dada in Berlin“. inHard erfuhr alles Wissenswerte ĂŒber die neue Scheibe von SĂ€nger EUGEN BALANSKAT...

Mit einem unglaublich frischen und abwechslungsreichen neuen Album melden sich die H-BLOCKX zurĂŒck. „Open Letter To A Friend“ ist natĂŒrlich fest im Rock’n’Roll verwurzelt und prĂ€sentiert die Band, die mittlerweile auf eine 17 jĂ€hrige, erfolgreiche Bandgeschichte zurĂŒckblicken kann, in bester Spielfreude und mit intelligenten Songideen. inHard hatte die Gelegenheit, von SĂ€nger HENNING alle wichtigen Facts aus erster Hand zu erfahren...

Mit ihren Bands (u.a. Velvet Viper, Zed Yago) hat
JUTTA WEINHOLD Rockgeschichte geschrieben. Unter dem Namen „Best-Icebreaker“ erscheint nun eine soundtechnisch hervorragende CD-Edition, die das umfangreiche Schaffen von Jutta wĂ€hrend der letzten 3 Jahrzehnte ausgiebig beleuchtet.

ITCHY POOPZKID legen mit „Time To Ignite“ eine verdammt vielseitige  und coole Punkrock-CD vor. inHard unterhielt sich mit SIBBI und PANZER...

Die
KRAWALLBRÜDER legen mit “In Dubio Pro Reo” eine Scheibe, die kompromisslos, ehrlich und aggressiv nach vorne rockt. inHard unterhielt sich mit der Band, die fĂŒr ungeschönten Straßenrock steht...

Ehrlich,sympathisch, frei heraus. So wie sich MANDALA im Interview geben, so offen klingt auch ihr vielschichtiger und weiß Gott nicht 0815-gestrickter Stoner Rock’n’Roll, der uns auf ihrer DebĂŒtscheibe entgegenschlĂ€gt. Vielleicht trĂ€gt das Album deshalb auch den Titel „14943“, Genaueres weiß man allerdings nicht...

Die
4 UGLY DAUGHTERS machen einen abwechslungsreichen Rock’n’Roll mit einer deftigen Prise Funk fĂŒr Kopf und Bauch. inHard unterhielt sich anlĂ€sslich des DebĂŒtalbums der vielversprechenden Newcomer mit SĂ€nger CLAAS-P.

Der Bandname ist bei
COR Programm. Ohne irgendwelchen Genre-Trends nachzuhechten, kocht der Vierer auf seiner neuen Platte „Tsunami“ ein verdammt heißes SĂŒppchen. Direkte und kritische Texte treffen auf die Urgewalt eines musikalischen Zentrums, welches die Band selbst als Trashrock bezeichnet. inHard hatte die Gelegenheit zu einem Interview mit SĂ€nger FRIEDEMANN ...

Mit neuer Gitarristin und neuen Ideen stellen
PRESENCE OF MIND ihr zweites Album „To Set Out On The Light“ vor. inHard sprach mit SĂ€ngerin SARAH ĂŒber das neue Meisterwerk.

Mit „Reverse Universe“ stellt das MĂŒnchener Rocktrio
SCOFF eine DebĂŒt-CD vor, wie man sie auch nicht alle Tage zu hören bekommt. OhrgĂ€ngige Melodien treffen auf einen druckvollen, variablen Heavyrock mit großer emotionaler Basis und außergewöhnlichen Spannungsbögen. inHard erfuhr alles Wissenwerte direkt von der Band...

SOLAR PLEXUS legen mit „Strafe muss sein“ ein tolles Erstlingswerk vor, auf dem sich neue deutsche HĂ€rte mit Elektrometal und stilistischer Offenheit paart. inHard unterhielt sich mit Gitarrist ULLI...

Darauf hat die Punkrock-Gemeinde sehnsĂŒchtig gewartet. Duane Peters, „The Master Of Disaster“ und seine Crew  schmeißen ihre Bomben wieder auf die geneigte Hörerschaft. „We Are The Problem“ heißt das neue Meisterwerk der
U.S. BOMBS, das schön druckvoll daherkommt, aber auch fĂŒr Aha-Momente, wie etwa in dem Song „Heartbreak Motel“, sorgt. An Ideenreichtum hat es Mr. Peters noch nie gemangelt, auch nicht bei seinen Antworten auf unsere Fragen...

Auf zu neuen Ufern:
CRASH MY DEVILLE bringen mit ihrem DebĂŒtalbum frischen Wind in die verkrustete Hardcore & EMO-Szene. Zu den unverkennbaren Polen ihres Sounds zĂ€hlen ein ausgesprochen gutes GefĂŒhl fĂŒr ins Ohr gehende Melodien und das in diesem Genre eher seltene Wechselspiel zwischen Growls und cleanem Gesang. inHard unterhielt sich mit SĂ€nger DANIEL ...

Die schwÀbische Punkformation
NORMAHL macht ehrlichen Punk, ironisch und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. inHard unterhielt sich mit SĂ€nger LARS BESA ĂŒber das neue Album „Voll Assi“.

Wenn es um einen energetischen, abwechslungsreichen und fiebrigen Alternative Rock geht, sind
SUNBURN ein ganz heißer Tipp. Die Band kann straight nach vorne rocken, beherrscht aber auch die Klaviatur der zarten Töne. inHard unterhielt sich mit LARS BISCHOFF (Gitarre) ĂŒber das neue Meisterwerk „Loose Yourself“.

PRESENCE OF MIND ist ein starker Frauenvierer aus dem OsnabrĂŒcker Raum, der gekonnt eingĂ€ngige Melodien mit harten Riffs und emotionsgeladener AtmosphĂ€re verbindet. inHard unterhielt sich mit Schlagzeugerin SINA ĂŒber das DebĂŒtalbum „Finding Home“...

Auf „Mission No. X“, dem zehnten Album von U.D.O., gibt es AltbewĂ€hrtes, aber auch eine Menge frischer Ideen. So findet sich beispielsweise auf der Antikriegsballade „Cry Soldier Cry“ auch das Spiel eines Dudelsacks, was die AtmosphĂ€re und Aussagekraft des Songs unterstĂŒtzt. inHard unterhielt sich mit
UDO DIRKSCHNEIDER...

Die amerikanischen Progmetaller
SHADOW GALLERY melden sich mit einem tollen Konzeptalbum zurĂŒck, das nahtlos an ihre 98er Scheibe „Tyranny“ anknĂŒpft. Inhard erfuhr alles Wissenswerte zur neuen Einspielung von Keyboarder und Gitarrist GARY WEHRKAMP...

Die
SPIRITUAL BEGGARS machen schon seit vielen Jahren handgemachte Rockmusik im besten Sinne: Fiebrige Gitarrenriffs, 70er Jahre Zitate, durchdachte Arrangements. Gitarrist, BandgrĂŒnder und Mastermind MICHAEL AMOTT (Gitarre) erklĂ€rt mit stolzer Brust: „‘Demons’ ist genau das Album, das du in deinem Leben bisher vermisst hast!“

Mit ihrem neuen Album „Pölka“ verbreiten
THE SHANES jede Menge gute Laune. inHard sprach mit SĂ€nger KORNELIUS FLOWERS...

Es gibt wohl kaum eine Studio-Produktion, die das fiebrig-energetische Rock’n’Roll-GefĂŒhl so gut eingefangen hat, wie die neue Scheibe von
GOOD WITCH OF THE SOUTH. Basser HAGEN erklÀrte inHard die kompromisslos authentische Band-Philosophie...

Mit ihrem neuen Album „Application For An Afterlife“ bieten uns
DISENGAGE aus Clevland, Ohio einen spannungsgeladenen Post-Sleazy-Hardrock, der sich gewaschen hat. SĂ€nger JASON BYERS stand inHard Rede und Antwort...

REMEMBER TWILIGHT vermengen auf ihrem DebĂŒt „Zerrissen“ harten Rocksound mit kammermusikalischen Instrumenten wie Geige und Oboe. Dazu gibt’s aussagekrĂ€ftige deutsche Texte. inHard sprach mit SĂ€nger und Gitarrist TIMO NUSSBAUM...
 
Am ersten Teil seiner „Neon God“ Story haben sich die Fans ja lĂ€ngst warm gehört, Zeit also fĂŒr den zweiten Teil. Auch wenn es ein bisschen lĂ€nger gedauert hat als geplant – musikalisch gibt’s wieder exzellente Vollbedienung im
WASP-Stil: feinster Hardrock, in dessen Zentrum Blackie Lawless’ hysterische Stimme wĂŒtet. Wir sprachen mit dem Mastermind...

Mit „The Fire Of Glenvore“ legen ELANE ein bemerkenswertes Fantasy-Dark Wave-Konzeptalbum vor, das den Hörer in eine wunderbar vertrĂ€umte Stimmung bringt. inHard erfuhr von SĂ€ngerin Joran alles Wissenswerte ĂŒber das neue Songmaterial...

Ex-Spock’s Beard SĂ€nger NEAL MORSE hat es geschafft, mit seinem neuen Album „One“ die Klasse des VorgĂ€ngers „Testimony“ noch zu toppen. inHard hatte Gelegenheit zu einem Interview...

SAXON: inHard sprach anlĂ€sslich des neuen Albums „Lionheart“ mit SĂ€nger Biff...
RHAPSODY, die italienische Bombast-Speed Combo Nr. 1 meldet sich mit einem neuen Album zurĂŒck. inHard sprach mit Alex Starpoli...
BANG YOUR HEAD BALINGEN 25.07. und 26.07.2004: Wieder einmal gilt es den Kollegen des „Heavy oder was ?!“ zu danken und zu gratulieren, dass es geschafft wurde, ein weiteres Highlight der Open-Air Saison auf die Beine zu stellen...
FACELIFT sind eine vielversprechende Band, die in ihren emotionalen Noisepoprock so manche Überraschung einbauen: eine phantastische Frauenstimme (Andrea Orso), kraftvolle Gitarrenriffs, eine Violine, elegische KlĂ€nge u.v.m. inHard unterhielt sich anlĂ€sslich der zweiten CD „Pictures“ mit CLEMENS BERGER (zweite Stimme, Gitarre).
Nach „Sacrifight“ (2002,wird im Oktober auch nochmal als Midprice-CD rereleased) veröffentlicht Ex-Blind Passengers Mastermind
NIK PAGE sein zweites Album unter eigenem Namen. NatĂŒrlich beschĂ€ftigt sich der markige Gothic-Electro-Rock immer noch mit Nik’s Lieblingsthema, der Entwicklung der Technologie...
Die britischen ProgMetaller von
THRESHOLD melden sich mit einem klasse Album zurĂŒck. inHard hatte die Gelegenheit, sich mit Gitarrist KARL GROOM zu unterhalten...
Die Kalifornier
IDAHO legen mit „Vieux CarrĂ©â€œ ein zeitlos gutes, emotionales und direktes Alternative-Pop-Rock Album vor, das man ermĂŒdungsfrei immer und immer wieder hören kann. inHard sprach mit Mastermind und SĂ€nger JEFF MARTIN...
FLOGGING MOLLY legen mit „Within A Mile Of Home“ ihr drittes Album vor, das ihren guten Status in der Folkpunk-Szene untermauert.
DISGROOVE sind die neue Band der beiden ehemaligen Gurd-Mitstreiter Philippe StrĂŒbin und Tobias Roth (drums). inHard hatte die Gelegenheit zu einem Interview mit den Schweizern...
Freunde rotzig-markigen Punk’n’Rolls kommen bei der
ED RANDOM BAND voll auf ihre Kosten. inHard sprach mit Gitarrist FIN ĂŒber die gelungene DebĂŒtscheibe „Boxer“.
DIE ELENDEN stehen fĂŒr gelebten Rock’n’ Roll mit deutschsprachigen Texten. Sie spielen sich fĂŒr euch den Arsch ab und machen gute Mucke. Ideenreich, ironisch, kraftvoll, schnörkellos und direkt auf den Punkt. Also lassen wir Das lange Elend (LE voc, guit.) und Kinski (K bass) mal zu Wort kommen...
Das fĂŒnfte
AYREON Album seit 1995 – zwischendurch trat der kreative HollĂ€nder noch unter dem Namen Ambeon oder wahlweise  auch Star One in Erscheinung. Nun also wieder Ayreon – die Ausgangsbasis fĂŒr seine Idee, das Genre der „Rockoper“ wiederzubeleben. Und auch 2004 ĂŒberrascht Arjen Anthony Lucassen mit vielen Neuerungen – wie z.B. Weltklasse-SĂ€ngern wie James LaBrie, Devin Townshend, Mikael Akerfeldt, Eric Clayton und Devon Graves. Zu all den anderen Neuigkeiten befragten wir den sympathischen Gitarristen.
Mit „Hell To Pay“ veröffentlichen
DOKKEN ein klasse Album, bei dem alle Freunde melodiösen Hardrocks bzw. Metal voll auf ihre Kosten kommen. inHard hatte Gelegenheit, der Band wÀhrend einer kurzen Stipvisite in Deutschland einige Fragen zu stellen.

more Interviews

Impressum: inHard | Inh. Rainer GuĂ©rich | Bei Fußenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany |
Ust-IdNr. DE 202050382 | Phone ++49-6831-509530 |
eMail
(c) inhard 2000-2017 Alle Rechte vorbehalten